Verkehrskadetten Abteilung Schaffhausen
Mittwoch, 25. Juli 2018

Unser neues Einsatzfahrzeug

Markus Alder, Verantwortlicher für die Nutzfahrzeuge bei AMAG, überreichte Marcel Müller, dem Präsidenten der Verkehrkadetten, die Schlüssel. Neben ihm Vizepräsident Martin Schmid, Major Marc Fritschi und Hauptmann Ardit Morina (v. r.). Bild: US

 

«Das Strassenverkehrsamt Schaffhausen hat uns von Anfang an beraten und für die Einhaltung der für solche Fahrzeuge vorgesehenen Vorschriften gesorgt», erinnerte sich Marcel Müller, als Markus Alder, der Verantwortliche für Nutzfahrzeuge bei AMAG, ihm die Schlüssel übergab.
Der neunplätzige Einsatzwagen, ein VW T6, ist mit einem Zwei-Liter-Dieselmotor der Euronorm 6 ausgerüstet, der 150 PS leistet. Der Wagen ist nigel-nagelneu, 43 Kilometer zeigt der Zähler an. Die Seitenfenster sind mit Sonnenstoren versehen, der Innenraum ist klimatisiert, jeder Platz hat sein eigenes Leselicht.

 

Sicherheit wird grossgeschrieben

Der Wagen hat ein Sieben-Stufen-Automatikgetriebe. «Das war uns wichtig, denn bei uns fahren ein Dutzend Leute mit unterschiedlichem Temperament – das macht sich beim Schalten bemerkbar», erklärte Marcel Müller. «Da hat ein Automatikgetriebe einfach eine wesentlich höhere Lebenserwartung.» Zudem, so Müller weiter, sei es für die Sicherheit aller Insassen und der übrigen Verkehrsteilnehmer entscheidend, dass der Fahrer, beziehungsweise die Fahrerin, sich ganz auf das Verkehrsgeschehen konzentrieren könne.

Der orange LED-Blinklichtbalken auf dem Dach dient ebenfalls der Sicherheit, indem er die übrigen Verkehrsteilnehmer frühzeitig auf einen Einsatz der Verkehrskadetten aufmerksam macht, ebenso wie die reflektierenden Seitenapplikationen in Orange. «Im Vorfeld haben wir zehn verschiedene Versionen diskutiert», erinnert sich Müller.

Normalerweise muss man für ein solches Fahrzeug mit einer Lieferfrist von drei bis vier Monaten rechnen. «In diesem Fall wussten wir aber schon im Voraus Bescheid», so Markus Alder, «deshalb ging es deutlich schneller.»

Marc Fritschi, Major der Verkehrskadetten, und sein Stellvertreter, Hauptmann Ardit Morina, sind von dem Wagen begeistert. «Und auf den Herbst gibt es auch noch eine neue Uniformjacke», freuen sie sich.

25. Juli 2018 Autor Ulrich Schweizer